Glitzerfische und Korallenriff – wir holen uns das Meer nachhause #12

30.07.2017Kommentieren ...

Wie man ein Meeresaquarium mithilfe eines Schuhkartons bastelt.

Ihr habt es vielleicht schon bemerkt: die Kids und ich verbringen unsere gemeinsame Zeit ganz oft und liebend gerne mit jeder Art von Bastelei oder Malerei! 😊Die Familie war nun vor kurzem ein paar Tage in den Ferien am Meer und davon haben die Kinder bergeweise Muscheln und Steine mitgebracht. Kurzerhand haben wir uns das Meer nachhause geholt und ein Meeres-Aquarium gebastelt! Hier schwimmen nun bunte Fische im Korallenriff und der Meeresboden ist voll von Steinen und Muscheln! 😊

Was braucht ihr dafür?

  • Schuhkarton
  • Nadel und Faden
  • Acrylfarben (auf jeden Fall blaue Farbe für das Wasser und gelb für den Meeresboden, andere nach Belieben für die Aussenseite des Kartons)
  • Buntes Tonpapier (wer mag kann auch Glitzerpapier nutzen)
  • Muscheln und Steine
  • Heissklebepistole oder Sekundenkleber
  • Klebestift
  • Tesafilm
  • Schere

Wie wird’s gemacht?

  1. Wir haben zuerst eine lange Innenseite des Kartons gelb angemalt, das stellt den sandigen Meeresboden dar.
  2. Danach haben wir das übrige Kartoninnere blau angemalt, das ist quasi das Wasser.
  3. Aussen haben wir den Karton nach Belieben bemalt. Die untere Seite, auf der das Aquarium später steht, haben wir frei gelassen.
  4. Während die Farben trocknen haben wir auf buntem Tonpapier Fische aufgezeichnet, ausgeschnitten und bemalt. Diese könnt ihr je nach Material, das ihr gerade dahabt, noch verzieren, bekleben, bemalen (z.B. mit Glitzerpapier als Glitzerschuppen).
  5. Aus grünem Tonpapier haben wir Wasserpflanzen ausgeschnitten.
  6. Sobald die Farbe trocken war, haben wir auf den Meeresboden die Muscheln und Steine mit der Heissklebepistole geklebt. Ein Sekundenkleber oder etwas in der Art sollte auch gehen. Die Wasserpflanzen haben wir an einem Ende geknickt, damit wir diese mit Klebestift am Meeresboden anbringen konnten.
  7. Danach bringt ihr noch mithilfe von Nadel und Faden eine Aufhängung an die Fische an und befestigt diese dann an der inneren oberen Kartonseite mit Tesafilm.

Ich finde diese Idee so schön, da die Kinder sich hier kreativ austoben können! Vielleicht fallen euch ja noch andere Meeresbewohner ein, die ihr im Aquarium schwimmen lassen wollt, z.B. ein Krake, eine Qualle, ein Seepferdchen oder ein Seestern.

Inzwischen steht das schöne Stück im Kinderzimmer und ist eine wunderbare Erinnerung für die Kinder an ihre Ferien am Meer!

Ganz viel Spass beim Basteln wünscht euch

Eure Lotte