Was kriecht und hüpft denn da #256

03.04.2018Kommentieren ...

Mit Becherlupe und Insektenbox den Frühling erforschen

Hier ein Käfer, da eine Schnecke, dort eine Ameise ...

Bei einem Frühlingsspaziergang über Wiesen und durch Wälder können Nanny und Kind so einiges entdecken, denn jetzt erwacht die Natur zum Leben!

Ihr müsst lediglich mit offenen Augen durch die Gegend streifen, im Wald eine Baumrinde anheben oder unter einen grossen Stein gucken. Ausgestattet mit einer Becherlupe, in der die Kinder alles mehrfach vergrössert bestaunen können, und vielleicht sogar einer Insektenbox mit Luftlöchern, in der die Kinder für eine kleine Weile Schnecken oder Grashüpfer beherbergen können, machen Ausflüge im Frühling besonders viel Spass.  Die Tiere könnt ihr darin wunderbar beobachten: wie viele Beine hat das Tier? Hat es überhaupt Beine? Hat es Flügel? Wie viele Augen hat es? Nach einer kurzen Weile werden die Tierchen dann wieder vorsichtig freigelassen.

Auch zu hören gibt’s im Frühjahr ein wahres Konzert und zwar das der Vögel

Haltet einfach mal an, seid ganz ruhig und lauscht! Hört ihr vielleicht einen Specht klopfen oder einen Kuckuck rufen? Vielleicht habt ihr ja sogar ein Vogelbuch zuhause, das ihr mitnehmen könnt, um die Vogelarten zu bestimmen, die ihr entdeckt.

Wenn eure Kids schon etwas grösser sind könnt ihr ruhig eine richtig kleine Wanderung einplanen. Mit den Kleinen kommt ihr noch nicht so weit, denn da muss für jede Ameise seeeehr lange angehalten werden. Da reicht auch oft schon der heimische Garten oder der Park um die Ecke.

Und wenn es warm genug ist könnt ihr auch unterwegs zusammen auf einer Parkbank picknicken. Also vorher zuhause den Rucksack gut mit einer Decke, Snacks und Getränken füllen!

Einen wunderschönen Forschertag wünscht euch

Eure Lotte

 

Das war eine bunte Idee bei Nanny Jobs Schweiz

Nr. 256 von #365bunteideen aus dem Nanny Blog