In der Weihnachtsbäckerei #128

23.11.2017Kommentieren ...

Butterplätzchen mit Kinder backen

Endlich war es soweit: wir haben heute die ersten Weihnachtsplätzchen gebacken

Die Kinder hatten schon so lange danach gefragt, die Aufregung ist einfach riesig und sie erwarten ganz ungeduldig den 1. Dezember. Ich dachte mir, dass es ja jetzt nur noch eine Woche bis dahin ist und der erste Advent steht dann ja auch schon vor der Tür, da sollte man doch schon ein paar Plätzchen im Haus haben. In der Vorweihnachtszeit ist dann ja immer noch viel Zeit um andere Plätzchenkreationen zu backen, somit meine Idee Nr. 128 von #365bunteideen:

Weihnachtsbutterplätzchen mit Kinder backen

Am besten geeignet ist für die Butterplätzchen ein Mürbeteig. Der ist ganz schnell geknetet, man muss nur beachten, dass er 1 Stunde im Kühlschrank ruhen muss, bevor ihr ihn mit den Kindern weiterverarbeiten könnt!

Zutaten für den Plätzchenteig:

  • 300g Mehl
  • 200g kalte Butter
  • 100g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL saure Sahne

Zubereitung des Teiges:

  1. Als Erstes siebt ihr das Mehl auf das Backbrett, danach verteilt ihr die Butter in Stückchen auf dem Mehl und mischt den Zucker unter.
  2. Mit einem Messer hackt ihr dann die Butter unter das Mehl.
  3. Gebt das Ei und die saure Sahne hinzu und mischt es mit der Gabel leicht unter.
  4. Als Letztes knetet ihr das Ganze mit kalten Händen ziemlich flott zu einem glatten Teig.
  5. Nun wickelt ihr den Teig in Frischhaltefolie und lasst ihn 1 Stunde im Kühlschrank ruhen.

Die Kinder können auch beim Teig ganz toll mithelfen – beim Abwiegen der Zutaten zum Beispiel oder beim Butter hacken. Den Teig kneten empfehle ich aber eher den Nannies, da das recht schnell gehen muss, damit der Teig nicht zu pappig wird.

Wie geht’s danach weiter?

Nehmt den Teig aus der Folie und teilt ihn in kleine Portionen auf. Nehmt eine Portion und rollt sie mit möglichst wenig Mehl auf der Arbeitsfläche dünn aus. Die übrigen Portionen stelle ich einstweilen immer kalt.

Die Ausstechförmchen solltet ihr vor jeder Benutzung kurz in Mehl tauchen und abklopfen, damit der Teig nicht daran hängen bleibt.

Nun könnt ihr eure Plätzchen ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Plätzchen bei ca. 180 Grad solange backen, bis sie hell- bis goldgelb sind. Meistens sind es so in etwa 10 Minuten.

Nehmt die Plätzchen nach dem Backen gleich vom Blech und lasst sie auskühlen.

Und dann?

Für das Verzieren schmelzt ihr Kuvertüre nach eurer Wahl im Wasserbad und bestreicht damit dann die Plätzchen. Mit bunten Streuseln könnt ihr die Plätzchen wunderbar verzieren. Eurer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt! 😊 Am besten bewahrt ihr die Plätzchen in einer luftdichtverschlossenen Dose auf. Butterplätzchen halten sich allerdings nicht so lange, am besten schmecken sie frisch!

Ich wünsche euch einen wunderbaren Backnachmittag! Mit ein bisschen Weihnachtsmusik und einer Tasse Tee oder heissen Schoggi wird’s noch gemütlicher! 😊

Eure Lotte

 

Der Nanny Blog bei Nanny Jobs Schweiz

Jeden Tag eine bunde Idee für Nannies

... mehr bei Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest -> also folgen, like, sharen