Donauwellen Cupcakes #103

29.10.2017Kommentieren ...

Der Kuchenklassiker in Miniaturform

Kuchenklassiker aus Omas Zeiten halten sich bis heute und das nicht ohne Grund! Käsekuchen, Guglhupf, Marmorkuchen, Apfelkuchen und Donauwelle kommen immer gut an. Als Nanny backe ich mit den Kindern am liebsten Muffins, allein schon deswegen, weil es für die Kinder optimale Portionen sind und man die kleinen Küchlein auch gut mitnehmen kann.

Also warum nicht Omas Donauwelle in Miniaturform ausprobieren?

Die Kombination aus Kuchen, Puddingcreme, Kirschen und Schokolade kommt immer gut an, ganz egal zu welcher Jahreszeit. Und für die Kinder ist es wie immer ein grosser Spass mitzuhelfen! Da es ein paar Arbeitsschritte braucht empfehle ich euch ausreichend Zeit einzuplanen. Diese Muffins sind nichts für mal eben schnell nebenbei backen, sondern ein kleines Küchenprojekt mit den Kids. Aber es lohnt sich auf jeden Fall! 😊

Zutaten für ca. 12 Stück

Für den Teig

  • 125 g Butter
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 110 g Zucker
  • 3 Eier
  • 180 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 2 Esslöffel Milch
  • 1 Teelöffel Kakao
  • 1 Glas Kirschen (abgetropft)

Für das Topping

  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 40 g Zucker
  • 500 ml Milch
  • 250 g weiche Butter
  • 350 g Zartbitterkuvertüre
  • 2 Esslöffel Öl

Sonstiges:

Neben den üblichen Backzubehör braucht ihr Muffin Förmchen und einen Spritzbeutel. Alternativ eignet sich auch ein Gefrierbeutel, in den ihr in eine Spitze ein kleines Loch schneidet.

Zubereitung der Donauwellen Cupcakes

Zu Beginn könnt ihr schon mal den Ofen auf 180 °C vorheizen und eure Muffin Förmchen herrichten.

Als Erstes geht es an den Teig:

Dafür Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen und danach die Eier einzeln unterrühren.

Dann werden Mehl und Backpulver gut vermischt und dann abwechselnd mit der Milch unter die Buttermasse gehoben.

Teilt dann den Teig in zwei Hälften und rührt den Kakao in einer Hälfte unter.

Nun ist der Teig schon fertig und ihr könnt die Muffin Förmchen damit füllen: gebt je 1 Esslöffel vom hellen und je 1 Esslöffel vom dunklen Teig in jedes Förmchen. Danach kommen in jedes Förmchen 3 Kirschen, die ihr leicht in den Teig drückt.

Nun ab damit in den Ofen für ca. 20 Minuten.

Während die Muffins backen könnt ihr die Puddingcreme für das Topping zubereiten:

Dafür den Vanillepudding mit Zucker und Milch nach Anleitung kochen und danach mit einer Folie bedeckt kaltstellen.

Sobald der Pudding kalt ist schlagt ihr die Butter mit dem Handrührgerät auf und rührt den Pudding löffelweise unter.

Wenn eure Muffins dann ebenfalls abgekühlt sind füllt ihr die Puddingcreme in den Spritzbeutel und spritzt diese kreisförmig auf die Muffins. Diese müssen dann für 30 Minuten im Kühlschrank kaltgestellt werden, damit die Puddingmasse noch schön fest wird.

Derweil könnt ihr die Kuvertüre in einem heissen Wasserbad schmelzen und das Öl einrühren.

Nun noch der allerletzte Schritt:

Taucht die Muffins kopfüber in die flüssige Kuvertüre, lasst sie kurz abtropfen und stellt sie dann zum hartwerden beiseite. Fertig!

Kombiniert mit einem feinen (Kinder-) Kaffee könnt ihr euch mit den Kids ein leckeres Zimmer-Picknick gönnen. Das lieben die Kinder! 😊 Und auch die Eltern der Kids freuen sich sicher über diese süsse Überraschung!

Einen gemütliches „Kaffeekränzchen“ wünscht euch,

Eure Lotte

 

PS: Die restlichen Kirschen könnt ihr übrigens noch verwenden für einen kleinen Nachmittagssnack der Kids, z.B. mit Joghurt oder Milchreis.