Lustige Knautschgesichter #31

18.08.2017Kommentieren ...

Basteln mit Luftballons und Pompons

Von der Geburtstagsfeier meines Schützlings sind noch einige Luftballons übriggeblieben und wir haben daraus lustige Knautschgesichter gebastelt! Mit den Knautschis könnt ihr dann zum Beispiel Wurfspiele im Garten machen. Den Kindern hat die Bastelei viel Spass gemacht, vor allem konnten bzw. können sie ihren Knautschis nachträglich auch noch eine tolle Frisur verpassen! 😉

 

Was braucht ihr dafür?

  • Sand (notfalls geht auch Zucker)
  • Luftballons
  • Trichter
  • Kleine Schöpfkelle o.ä.
  • Permanent Marker, z.B. von edding
  • Wolle
  • Schere

 

Wie funktionieren die Knautschis?

Pustet einmal ein wenig in den Luftballon hinein, damit er sich etwas ausdehnt. Danach stülpt ihr den Ballon ein Stück über den Trichter und lasst ein bisschen Sand hineinrieseln. Zieht den Ballon vorsichtig ab und blast wieder ein bisschen Luft hinein. Danach nochmal über den Trichter stülpen und weiter mit Sand füllen. Wenn ihr das Gefühl habt, dass der Ballon ausreichend gefüllt ist, könnt ihr in zuknoten. Achtet darauf, dass keine Luft mehr im Knautschi ist.

Ist der Ballon fertig gefüllt, schneidet ihr den „Schnübbel“ über dem Knoten etwas ab. Dann kann das Knautschgesicht nach Lust und Laune bemalt werden.

Aus der Wolle fertigt ihr kleine Pompons an und bindet die so entstandenen Haare noch mithilfe der Wolle an den „Schnübbel“. Fertig ist euer Knautschi! 😊

Viel Spass beim Basteln wünscht euch,

Eure Lotte