Die Kastanienschnecke und ihre Freunde #68

24.09.2017Kommentieren ...

Nanny und Kinder basteln mit herbstlichem Naturmaterial

Auf unseren vielen Spaziergängen haben wir fast immer eine kleine Tasche dabei, um Waldschätze und andere Fundstücke zu sammeln. So haben wir immer einen Vorrat an Naturmaterialien für`s Basteln zuhause. Wenn ihr Kastanien, Eicheln und Zapfen parat habt könnt ihr mit den Kindern Kastanientierchen basteln.

 

Was braucht ihr dafür?

  • Mehrere Kastanien
  • 2 Eichelkappen
  • 1 Zapfen
  • Kulleraugen oder Acrylfarben (schwarz und weiss)
  • Zündhölzer oder Zahnstocher
  • Heissklebe oder Alleskleber
  • Holzbohrer (oder ähnliches)
  • Schere

 

Schnecke:

Wir haben zuerst einige Kastanien waagrecht mithilfe von Zündhölzern zusammengesteckt. Dafür einfach ein kleines Löchlein mit dem Holzbohrer in jede Kastanie bohren. Auf die letzte Kastanie kam dann eine senkrechte Reihe nach demselben Prinzip.

In die oberste Kastanie haben wir zwei weitere Löcher gebohrt und dort ebenfalls Zündhölzer gesteckt, damit wir dort später die Augen festkleben konnten.

Als Nächstes haben wir das Innere zweier Eichelkappen mit weisser und schwarzer Acrylfarbe als Augen bemalt. Wer es zuhause hat kann dafür auch Kulleraugen nehmen und diese in die Kappen kleben.

Die Augen haben wir mit der Heissklebe an den beiden Zündhölzern befestigt.

Zum Schluss haben wir noch einen Zapfen als Schneckenhaus auf die waagrechte Kastanienreihe mit der Heissklebe geklebt. Fertig ist eure Kastanienschnecke!

 

Spinne:

Für die Spinne haben wir seitlich je 3 Löcher mit dem Holzbohrer gebohrt und die Zündhölzer als Spinnenbeine hineingesteckt. Diese haben wir dann ganz vorsichtig mittig geknickt.

Zum Schluss nur noch Kulleraugen aufkleben oder mit weisser und schwarzer Acrylfarbe aufmalen, schon ist euer Spinnentier fertig!

 

Igel:

Für den Igel eignet sich am besten eine Kastanie, die auf einer Seite relativ flach ist (das ist die Bauchseite). In die rundere Seite bohrt ihr mit dem Holzbohrer ein paar Löcher, brecht die Zündhölzer mittig auseinander und steckt sie in die Löcher, damit der Igel Stacheln hat.

Danach Kulleraugen aufkleben oder mit weisser und schwarzer Acrylfarbe aufmalen.

Nun fehlt dem Igel nur noch die Nase: dafür unterhalb der Augen ein Löchlein bohren, Zündholz kurz unter der Kappe abschneiden und in das Loch stecken. Achtung, stacheliger Freund im Anmarsch! 😊

 

Das sind nur ein paar Ideen was man mit Kastanien & Co so anstellen kann. Es gibt noch eine ganze Reihe an Möglichkeiten, aber dazu mehr in einem anderen Blogartikel! 😊

Ich wünsche euch einen gemütlichen Sonntag,

Eure Lotte