Selbstgemachtes Eis – mit und für Kinder! #1

19.07.2017Kommentieren ...

Gesunde Erfrischung für heisse Tage ganz einfach selbst gezaubert von Nanny und Kinder.

Juhu, der Sommer ist da und damit offizielle „Eis-Zeit“!

Vor kurzem habe ich das erste Mal ausprobiert, mit den Kindern Eis selbst zu machen und was soll ich sagen: es hat geklappt und war super lecker! Die Kinder (und auch ich) waren begeistert. Die Zubereitung hat auch Spass gemacht und ist ganz leicht umzusetzen. Und das Beste daran: es ist eine sehr gesunde Nascherei, denn das Eis besteht zu 100% aus Früchten! Kein raffinierter Zucker, keine Milch, keine Sahne, kein Ei. Somit ist es auch für Kinder mit Unverträglichkeiten hervorragend geeignet.

Schön einleiten lässt sich die Eis-Aktion mit einem gemeinsamen Spaziergang zum Einkauf des Obstes.

Was braucht ihr dafür?

  • Obst eurer Wahl (z.B. Erdbeeren, Heidelbeeren, Orangen, Ananas, Kiwi)
  • Eisförmchen
  • Pürierstab oder Mixer

Wie funktioniert es?

Die Kinder können dabei super von Anfang bis Ende mithelfen:

  • Obst waschen
  • je nachdem welches Obst ihr verwendet Schale entfernen, z.B. bei Kiwi
  • Obst in Stücke schneiden
  • Obststücke in den Mixer geben oder mit dem Pürierstab pürieren
  • Fruchtmus in die Eisförmchen füllen

Nun müsst ihr nur noch das Eis für mind. 12 Stunden in den Gefrierschrank packen. Voilà, schon fertig!

Abwandlungen mit Zusatz von Joghurt, Milch oder Sahne gehen natürlich auch super. Dazu einfach beispielsweise Joghurt mit Frucht pürieren und dann für ca. 1 Stunde ins Gefrierfach stellen.

Wer mag, kann aus den Früchten auch ein Regenbogen-Eis zaubern. Das ist allerdings etwas zeitaufwendiger, denn die verschiedenen Fruchtschichten müssen nacheinander eingefüllt werden und pro neuer Schicht für 30-60 Minuten frieren.

Viel Spass beim Ausprobieren und lasst euch die Abkühlung schmecken!

Eure Lotte

 

Alle anderen 365 bunten Ideen bei Nanny Jobs Schweiz