Tipps fürs Wandern mit Kindern #267

14.04.2018Kommentieren ...

Was man als Nanny bei Wandertouren mit Kinder beachten sollte

In der Schweiz liegen ja die schönsten Berge vor der Haustür, da hat sicher die eine oder andere Nanny schon einmal eine kleine Wanderung mit den Kindern gemacht. Das bedeutet natürlich nicht der Sturm auf einen Gipfel oder eine Klettertour durch steiles Gelände, sondern einfach beispielsweise mit einer der vielen Bergbahnen fahren und in luftiger Höhe und mit tollem Ausblick ungewohnte Pfade erkunden!

Mit Kindern auf zur nächsten Wanderung

Wer mit den Kindern eine Wanderung machen möchte sollte unbedingt je nach Alter viel Zeit und überschaubare Touren einplanen. Highlights wie Tiere auf dem Weg oder kleine Bäche zum Pritscheln könnt ihr super für Verschnaufpausen nutzen. Und auch das Gehtempo wird nicht besonders schnell sein, da es am Wegesrand einfach zu viel zu bestaunen gibt: Käfer, Ameisenhügel, schöne Blümchen und mehr.

Auch wenn ihr vorhabt unterwegs einzukehren nehmt euch auf jeden Fall Proviant mit! Belegte Brote, Apfel und Banane sowie ausreichend Getränke sind sehr wichtig, nicht nur für den Körper, sondern auch für die gute Laune unterwegs.

Denkt auch unbedingt an Sonnenschutz, denn vor allem in der Höhe wird die Sonnenstrahlung intensiver. Mit Sonnenbrille, Sonnencreme, Hut und langärmeliger Kleidung seid ihr gut beraten. Das Schuhwerk sollte entsprechend sein, so dass die Kinder trittsicher sind

Was ihr sonst noch brauchen könntet:

  • Ein Fernglas für die Beobachtung vermeintliche Adler, Wölfe und Bären :-)
  • Kleines Erste-Hilfe-Set mit Pflaster für aufgeschürfte Knie

Ein guter Tipp aus Erfahrung:

Manchmal kommt das Kind dann doch an den Punkt, wo es nicht mehr weitergehen mag und zu jammern beginnt. Versüsst euch dann einfach den Weg und macht zusammen Ratespiele, singt, erzählt euch gegenseitig Geschichten während ihr weiterwandert! Im Nu seid ihr schon wieder ein Stück vorwärts gekommen und plötzlich ist der restliche Weg gar nicht mehr so weit.

In der Schweiz erwarten euch und die Kinder viele tolle Touren

Schaut doch zum Beispiel auch mal auf die Rigi, den Pilatus oder den Zugerberg. Dort erwartet euch beispielsweise der Zugbilubbi Erlebnisweg, extra für Kinder, der ca. 2 Stunden dauert.

Egal, wohin euch eure Wanderung führt, denkt immer daran, dass die Kinder nicht überfordert werden sollen, sondern sie sollen Spass an dem Erlebnis haben und es in guter Erinnerung behalten!

In diesem Sinne wünsche ich euch einen tollen Tag in den Bergen!
Eure Lotte

 

Das war Nr. 267 von #365bunteideen aus dem Blog einer Nanny