Herbstliches Windlicht mit den Kindern basteln #101

27.10.2017Kommentieren ...

Hyggelige Stunden bei Kerzenschein

Ich persönlich finde ja, dass der Herbst doch auch eine schöne Seite zu bieten hat. Klar, es ist oft nass, kalt und dunkel, aber das ist ein guter Grund, es sich zuhause richtig gemütlich zu machen! Ein entspannter Bastelnachmittag bringt Ruhe in den sonst oft turbulenten Alltag der Kinder und mit einer Tasse warmen Tee und ein paar Guetzli ist es total „hyggelig“! 😊

Was nicht fehlen darf in der dunklen Jahreszeit ist Kerzenschein

Daher zeige ich heute wie ihr mit den Kindern ganz leicht ein schönes Windlicht basteln könnt.

Was braucht ihr dafür?

  • Gepresste Blätter (eher kleinere Exemplare)
  • Grosses Marmeladenglas oder ähnliches
  • Kleister (falls ihr Kleister selbst machen wollt: 150g Mehl + 500ml Wasser)
  • Pinsel

Wie funktioniert es?

Kinderleicht! 😊 Die Kinder tragen mithilfe des Pinsels den Kleister auf dem Glas aussen auf. Danach können sie vorsichtig die Blätter darauflegen und leicht feststreichen. Achtung, dass die Blätter dabei nicht reissen oder bröseln. Im getrockneten Zustand passiert das leicht.

Eigentlich braucht es keine weitere Kleisterschicht, bei uns hat es auch so gehalten. Nun muss das Ganze nur noch trocknen, dann könnt ihr das Windlicht mit einer Kerze bestücken und schon erstrahlt euer Kunstwerk in schönstem Schein!

Übrigens haben wir den Kleister selbst gemacht. Das habe ich zum ersten Mal ausprobiert und war noch etwas skeptisch. Dachte nicht, dass das wirklich funktioniert, aber da habe ich mich getäuscht! 😊 Probiert es doch mal aus! Ihr braucht nur 150g Mehl und 500ml in einem Topf mischen und das Ganze aufkochen lassen, bis es dickflüssig wird (ca. 5 Minuten). Währenddessen gut umrühren, damit sich die Klumpen lösen und nichts anbrennt. Danach abkühlen lassen und in ein sauberes Marmeladeglas umfüllen. Angeblich hält es sich so ca. 2 Wochen (werde es vorsichtshalber mal im Kühlschrank aufbewahren).

Gemütliche Bastelstunden wünscht euch

Eure Lotte