Gibt es Familien, bei denen man als Nanny wohnen kann?

08.06.2017

Familien, die eine live-in Nanny suchen, bieten eine Wohnmöglichkeit für die Nanny.

Wohnen beim Arbeitgeber?

Eine Nanny fragt:

Momentan wohne ich noch in Deutschland, würde aber gerne zum nächstmöglichen Zeitpunkt in die Schweiz auswandern und dort als Nanny arbeiten. Da ich keine Wohnmöglichkeit dort habe könnte ich bei der Familie wohnen – gibt es diese Möglichkeit überhaupt? Hat man da andere Aufgaben als wenn man nicht bei der Familie wohnt?

Als live-in Nanny bei einer Familie arbeiten!

Es gibt immer wieder Familien, die es entweder explizit wünschen, dass die Nanny bei der Familie wohnt oder es zumindest als Möglichkeit anbieten. Eine sogenannte live-in Nanny wohnt bei der Familie, z.B. in einem eigenen Zimmer mit Bad oder, in eher selteneren Fällen, einer Einliegerwohnung bzw. einem Appartement. Im Prinzip hat sie genau die gleichen Aufgaben wie eine „klassische“ Nanny, welche den Arbeitsplatz nach Arbeitsende wieder verlässt: Kinderbetreuung, je nach Vereinbarung Hausarbeiten, Zubereitung von Mahlzeiten, etc. Im Gegensatz dazu hat die live-in Nanny die Position einer Mitbewohnerin und somit auch viel engeren Kontakt zur Familie. Für alle Parteien muss diese Form der Zusammenarbeit stimmen, da man natürlich auch entsprechend weniger Privatsphäre und Abstand hat.

Freie Kost und Logis?

Vom Lohn werden Kost und Logis in Abzug gebracht. Besonders gut geeignet ist diese Form der Anstellung für ausländische Nannies, da sie sich keine eigene Unterkunft suchen müssen, oder für Familien, welche besonders unregelmässige, frühe oder späte Arbeitszeiten haben oder auch des Öfteren aufgrund des Berufs längere Geschäftsreisen haben.