Sinnvolle Tipps für das Vorstellungsgespräch als Nanny bei Familien

06.06.2017

Steht das erste Vorstellungsgespräch für einen Nanny-Job bevor? Diese Tipps können Sie als Nanny beachten.

Zeigen Sie sich von Ihrer besten Seite

Das Vorstellungsgespräch ist Ihre Chance. Nutzen Sie es um sich von Ihrer besten Seite zu präsentieren. Sie können zeigen, wer Sie sind und was Sie können.

Hier ein paar Tipps:

  • Nehmen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen zum Vorstellungsgespräch mit.
  • Informieren Sie sich vorab nochmals genau über die Familie, deren Bedarf und die Anforderungen.
  • Achten Sie auf ein gepflegtes Äusseres, dezente Kleidung und ein höfliches Auftreten.
  • Informieren Sie sich, wo genau das Vorstellungsgespräch stattfindet und wie Sie dorthin am besten kommen. Planen Sie ausreichend Zeit ein (Stau, Probleme mit ÖV, etc.), um pünktlich zu kommen.

Zeit für Selbstreflexion!

Machen Sie sich vorab Gedanken über sich selbst, Ihre Erfahrung, Stärken und Schwächen, Ihr Angebot, etc. Die Eltern werden von Ihnen besonders viel über folgendes erfahren wollen:

  • Bisherige Erfahrung mit Kindern
  • Motivation als Nanny zu arbeiten
  • Umgang mit Kinder, was machen Sie gerne mit ihnen
  • Schwerpunkt in der Erziehung, o.ä.
  • Einstellung zu Ernährung, Sauberkeit, Hygiene
  • Umgang mit Regeln & Grenzen

Zeit für Fragen!

Für Sie sind folgende Fragen sicherlich von Bedeutung:

  • Wie wird ein Arbeitstag aussehen? Wie gestaltet sich der Alltag?
  • Welche Aufgaben erwarten mich konkret (z.B. zusätzliche Aufgaben im Haushalt)?
  • Wie wird die Einarbeitung/ Eingewöhnungszeit erfolgen?
  • Pädagogische Fragen zu den Kindern (z.B. Ernährung, aktueller Entwicklungsstand bei Babies und Kleinkinder, Freizeit, Regeln, Aktivitäten, Hausaufgaben, etc.)

Auch vertragliche Punkte könnten besprochen werden:

  • Wann beginnt die Anstellung?
  • Wie sind die genauen Arbeitszeiten?
  • Wie werden Überstunden gehandhabt?
  • Wie werden Sonderbetreuungszeiten, z.B. nachts, am Wochenende oder während einer Reise, gehandhabt?
  • Welcher Lohn wird bezahlt, was beinhaltet dieser und was wird extra bezahlt?
  • Probezeit und Kündigung

Die Eltern werden besonders genau beobachten wie Sie mit den Kindern umgehen, wie die Kinder auf Sie reagieren und wie Sie sich während des Gespräches im Allgemeinen verhalten.

Sie sollten immer im Kopf behalten, dass die Eltern Ihnen das Allerwichtigste anvertrauen werden – nämlich die eigenen Kinder!